. Sattelanhänger (H0 1:87): »Alter Schwede« Bode
. #solidAHRität

Seit Mitte Juli dieses Jahres ist im Ahrtal, in vielen Gemeinden entlang der Erft, Kyll und Swist, in Stolberg (Rheinland), im bergischen Land und weiteren Orten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen buchstäblich kaum ein Stein auf dem anderen geblieben. Die Hochwasserfluten haben in ihrem Ausmass bislang ungeahnte Schäden angerichtet. Neben dem schrecklichen Verlust von über 180 Menschenleben wurden tausende Existenzen zerstört oder wenigstens massiv geschädigt. Der Wissenschaft zufolge können solche Starkregenereignisse potenziell jeden Bereich dieses Landes betreffen. Jeden von uns!
Und das Wettergeschehen wird, auch dank unser aller Lebenswandel, nicht ruhiger!

Wenngleich über die zu erwartenden Beschlüsse in Bundes-Berlin grosszügige materielle Entschädigung auch für nichtversicherte Betroffene zu erwarten ist und viele von uns bereits Geld- und Sachspenden geleistet haben: Geld alleine nutzt nichts, wenn die helfenden Hände fehlen! Geld stemmt keinen Putz von den Wänden und entfernt keinen Schlamm von den Grundstücken.
Die Zahl der Helfer in den Flutgebieten nimmt mit der Zeit ab: Die Katastrophe ist aus den Nachrichten raus und irgendwann sind auch die Ferien vorbei. Die Arbeit aber bleibt und das wohl noch einige Wochen.
Deshalb möchten wir Sie, die sich vielleicht noch fragen, ob und wie Sie helfen können, dazu motivieren:
Jeder, der Werkzeug halten kann und sich wenigstens einen Tag lang abrackert im Ahrtal, an der Kyll, der Erft oder den anderen betroffenen Talschaften und uns das glaubhaft machen kann*, erhält von uns dieses individuell bedruckte H0-Containermodell:

Dieser Container wird nummeriert und nur an helfende Hände abgegeben. Er ist ausnahmslos nicht käuflich zu erwerben! – Anlaufpunkte für Ihren Hilfseinsatz sind zum Beispiel:

helfer-shuttle.de · ahrhelp.com · fluthilfe.rlp.de

Mitarbeiter der Waggonfabrik sind seit mehreren Wochen und -enden im Ahrtal zugange, leisten Arbeit und fahren Sachspenden. Ja, es ist bisweilen anstrengend – für Physis wie Psyche – und man saut sich bei den Arbeiten auch so richtig ein. Aber man hilft! Und darauf kommt es auch jetzt noch an!

*Wie Sie uns das glaubhaft machen können? Wo es doch keine Meldezettel oder anderen lästigen Papierkram gibt? Schicken Sie uns doch zwei Photos von sich: Eins vom Start und eines nach Ende Ihres Einsatzes. Ihr Smartphone speichert die Ortsdaten (EXIF) im Bild? Das reicht uns: info@waggonfabrik.eu
(Diese Daten werden ausschließlich zur Plausibilitätsprüfung verwendet und anschliessend gelöscht.)
Und dazu noch Ihre Postanschrift, an die wir das Modell ab September versenden.

Wir zeigen Ihnen hier bewusst keine Bilder aus den betroffenen Regionen. Davon haben Sie genug gesehen in TV & Netz. Versichert sei Ihnen aber: Dass, was Sie gesehen haben, gibt nicht im Entferntesten den Eindruck wieder, den Sie bekommen wenn Sie selbst in der Region stehen.
Das lässt niemanden kalt.
Und am Ende eines anstrengenden Tages sehen Sie vielleicht so aus wie … na, Sie wissen schon – aber Sie wissen dann wirklich: Es hat Etwas gebracht.

T3000(e) · T2000

Freitag, 7.5.2021, den Markt beobachtet
Nachdem nun der zweite Versuch eines T3000(e)-Modells auf den Markt schlägt:
Okay, wir setzen uns nochmal dran und bringen unsere eigenen Konstruktionen an den Start. Denn diese Interpretationen sind, wie auch die eine des T2000, nicht das, was zumindest wir uns unter einem funktionsfähigen wie optisch ansprechendem Modell vorstellen. Mehr dazu in Kürze.

. In Kürze erhältlich: Impfstoffdosen im 20' Format

Die Bundeswehr kann nicht nur Luftbrücke aus Afghanistan, sondern sie konnte in der heissen Phase der Corona-Impfungen auch Hilfestellung leisten mit 20' Kühlcontainern zur Zwischenlagerung. Ein paar Exemplaren aus dem Tiefkühl-Fundus der Truppe – da sehen Sie (in Deutschland) mal, was wir für unsere Steuergelder so alles angeschafft bekommen! – setzen wir kleine Denkmäler im Massstab 1:87. Artikelnummern folgen.

Wir überlegen noch, ob die Abgabe nur an »2G«-Kunden oder ohne Einschränkung erfolgt.
Das ist kein Scherz ;-)
. Nach langer Zeit … neue 30' Bulktainer!
. Neue Container! Und Container*innen! (Container:innen? ContainerInnen?)
. Forza Italia!
Van Dijk (Niederländer!), stark im Italienverkehr, liess bereits 2014 einen ihrer 45' Behälter dekorieren … Ergebnisse 2014, 2016 und 2018 sind bekannt. 2020 2021 hat es geklappt. Bellissimo!
H0-Modell 88075.41, lieferbar im Containerdepot Hünerbein, Schweiz über unseren Importeur kml-log.ch

. Ein Blick durchs Schlüsselloch: 20' Highcube Container, in N 1:160

H0 1:87 und TT 1:120 folgen.
Im Hintergrund ein H0 1:87 »Standard« 20' Container, also 8'6'' Höhe (Highcube sind 1' höher).

. Demnächst bei uns: Auf schmaler Spur heimische Wechselbehälter
. Ein Blick durchs Schlüsselloch:
Zweiachsiger Containertragwagen Lgs 580 /Lgns 581 · H0 1:87 & TT 1:120

Darstellung ohne Deckblech (gibt es natürlich), mit funktionierenden Klappriegeln (in H0 – in TT noch nicht sicher) für freizügige Beladung von 2x 20', 1x 30', 1x 40' und 1x 20' Containern sowie 1x Klasse C Wechselbehälter (C715 bis C782).
Mischbauweise aus Metall und Kunststoff. NEM-Kupplungsaufnahme mit KKK,
Mindestradius 360mm (H0) /310mm (TT)

. Hupac 50a (Iemoli) TIR-Liner /Pritsche/Plane

. Willkommen bei KombiModell!

Noch ein Hersteller? Ja!
Der kombinierte Ladungsverkehr ist im Kommen! Kaum ein anderer Bereich des Eisenbahnverkehrs erlebt seit Jahren so grosse Zuwächse wie der Transport von Containern, Wechselbehältern und Sattelanhängern. Damit das auch im Modell so wird: KombiModell!

Feine Güterwagen in H0!
KombiModell stellt Waggonmodelle in hoher Detaillierung und Vorbildtreue her. Mit Funktionen,
die mehr Spielwert auf Ihrer Modelleisenbahn bieten. Erfahrene Konstrukteure und Werkzeugbauer stehen für hohe Qualität.

Made in Germany!
Wir entwickeln und produzieren in Deutschland! Wir sind überzeugt davon, dass hochwertige Modelleisenbahnen ganz grundsätzlich besser hierzulande zu produzieren sind.

. feine modelle – made in germany
#