. Neu: 45' DE-Reefer! Galliker! · 30' Letterbox-Container! · Message on a Box
Ladeeinheiten Winter 2021 /22

Klick auf das Symbol öffnet /lädt PDF
(ca. 4 MB)
Ladeeinheiten Sommer /Herbst 2021

Klick auf das Symbol öffnet /lädt PDF
(ca. 5 MB)
Neue 45' Container
45' Container – Reruns (mit neuen Betriebsnummern):
Der Winter war kalt!* Mit neuen 45' Reefern – erstmalig auch diesel-elektrisch!

Neben den rein elektrischen Kühlcontainern im 45' Format, die wir bereits vor einem Jahr erstmalig produziert hatten – und von denen es jetzt auch einige sehr interessante neue Motive gibt! – hatten und haben die Spediteure, Frachführer und Verlader des grossen Originals auch starkes Interesse an solchen Kühlcontainern, die nicht auf externe Energiezufuhr angewiesen sind. Bekannterweise ist das mit der durchgehenden Zugsammelschine im Güterverkehr ja weiterhin ein ganz besonderes Thema – also kam man in den 00er Jahren auf die Idee, diesel-elektrisches Aggregate wie man sie von Kühlaufliegern im Strassenverkehr bereits kennt an die 45' Container anzuflanschen. Damit man kein Ladevolumen verliert, stehen diese Aggregate deutlich über das 45' Mass hinaus. Was zu zahlreichen zusätzlichen Kennzeichnungen auf den Containern führte und weiterhin führt. Und verladen auch manch Waggon auch recht kurios aussieht.
*Was eine verkürzte Aussage ist: Denn »Kühlcontainer« können nicht nur kühlen, sondern eine vorgewählte Temperatur halten. Im Zweifelsfall also auch »warmhalten«.

Was für die Originalbetreiber nicht willkommener zusätzlicher Aufwand, ist für Containerfreunde natürlich ein optischer Leckerbissen: Aggregat und vielerlei weitere Beschriftungen!

T3000(e) · T2000

Nachdem nun der zweite Versuch eines T3000(e)-Modells auf den Markt schlägt:
Okay, wir setzen uns nochmal dran und bringen unsere eigenen Konstruktionen an den Start. Denn diese Interpretationen sind, wie auch die eine des T2000, nicht das, was zumindest wir uns unter einem funktionsfähigen wie optisch ansprechendem Modell vorstellen.

Abbildungen vom Vorbild (obere Zeichnung) und von unserem Konstruktionsstand (die drei Renderings):

You dip your finger into the sea and you are in touch with the whole world

Im Mai 2020 ging ein von der Hamburger Künstlerin Jeaninne Platz gestalter 40' High-Cube Container der Hamburg Süd auf grosse Fahrt. Nach anderthalb Jahren ist er nun wieder nach Hamburg zurückgekehrt. Und wenn er sprechen könnte, könnte er sicher viele schöne Geschichten von seiner Reise rund um die Welt erzählen. Aus einem Zeitraum, in dem – aus wohl bekanntem Grund – bestenfalls noch der Warentransport funktionierte, nicht aber mehr die Begegnungen zwischen Menschen. Wie uns alle so ein winzig kleines Häufchen RNA doch aus der Spur bringen kann …

Wir möchten diesem einzigartigen Container ein würdiges Denkmal setzen und bringen ihn als H0-Modell. Zur Zeit laufen die ersten Andrucke und wir hoffen, dass die Serienfertigung im Frühjahr 2022 beginnen kann. (Ja, auch wir ächzen inzwischen unter vielerlei Logistikproblemen.)
Allerdings möchten wir mit diesem Modell daran erinnern, dass die Schifffahrt kein menschenloses Unterfangen ist – so hat vielen Seeleuten die Corona-Zeit böse mitgespielt: Monatelang kein Landgang und von Rückkehr in die Heimat, zu geliebten Menschen, konnte allzuoft auch keine Rede sein!
Umso wichtiger ist nicht nur in Zeiten wie diesen die Arbeit der Seemannsmissionen, wie etwa die der Hamburger Duckdalben. Deshalb werden von jedem verkauften Container drei Euro an die Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e.V. gespendet – je einer von Ihnen, von unserem Vertriebspartner Modellcenter Hünerbein und einer von uns.

© Vorbildphoto: Jeannine Platz

et voilà … und so wird das Modell aussehen. Nach einer Nachtschicht gibt es erste Ausblicke auf das Modell:

. #solidAHRität

Die Containermodelle sind in Produktion und werden im März/April 2022 ausgeliefert.
Die Betroffenen
an Ahr, Erft, Kyll und Swist, in Stolberg (Rheinland), im bergischen Land und weiteren Orten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen freuen sich auch weiterhin über tatkräftige Hilfe.

. In Kürze erhältlich: Impfstoffdosen im 20' Format

Die Bundeswehr kann nicht nur Luftbrücke aus Afghanistan, sondern sie konnte in der heissen Phase der Corona-Impfungen auch Hilfestellung leisten mit 20' Kühlcontainern zur Zwischenlagerung. Ein paar Exemplaren aus dem Tiefkühl-Fundus der Truppe – da sehen Sie (in Deutschland) mal, was wir für unsere Steuergelder so alles angeschafft bekommen! – setzen wir kleine Denkmäler im Massstab 1:87. Artikelnummern folgen.

Wir überlegen noch, ob die Abgabe nur an »2G«-Kunden oder ohne Einschränkung erfolgt.
Das ist kein Scherz ;-)
. Neue Container! Und Container*innen! (Container:innen? ContainerInnen?)

. Ein Blick durchs Schlüsselloch: 20' Highcube Container, in N 1:160

H0 1:87 und TT 1:120 folgen.
Im Hintergrund ein H0 1:87 »Standard« 20' Container, also 8'6'' Höhe (Highcube sind 1' höher).

. Demnächst bei uns: Auf schmaler Spur heimische Wechselbehälter
. Ein Blick durchs Schlüsselloch:
Zweiachsiger Containertragwagen Lgs 580 /Lgns 581 · H0 1:87 & TT 1:120

Darstellung ohne Deckblech (gibt es natürlich), mit funktionierenden Klappriegeln (in H0 – in TT noch nicht sicher) für freizügige Beladung von 2x 20', 1x 30', 1x 40' und 1x 20' Containern sowie 1x Klasse C Wechselbehälter (C715 bis C782).
Mischbauweise aus Metall und Kunststoff. NEM-Kupplungsaufnahme mit KKK,
Mindestradius 360mm (H0) /310mm (TT)

. Hupac 50a (Iemoli) TIR-Liner /Pritsche/Plane

. Willkommen bei KombiModell!

Noch ein Hersteller? Ja!
Der kombinierte Ladungsverkehr ist im Kommen! Kaum ein anderer Bereich des Eisenbahnverkehrs erlebt seit Jahren so grosse Zuwächse wie der Transport von Containern, Wechselbehältern und Sattelanhängern. Damit das auch im Modell so wird: KombiModell!

Feine Güterwagen in H0!
KombiModell stellt Waggonmodelle in hoher Detaillierung und Vorbildtreue her. Mit Funktionen,
die mehr Spielwert auf Ihrer Modelleisenbahn bieten. Erfahrene Konstrukteure und Werkzeugbauer stehen für hohe Qualität.

Made in Germany!
Wir entwickeln und produzieren in Deutschland! Wir sind überzeugt davon, dass hochwertige Modelleisenbahnen ganz grundsätzlich besser hierzulande zu produzieren sind.

. feine modelle – made in germany
#